22.01.2018

Lokales

Das neue Haus als Ort der Gemeinschaft

Segnung des JakobiZentrums in Roitham am Traunfall

Bischof Manfred Scheuer besprengt die Räume und Besucher/innen mit Weihwasser. Begleitet wird er von einem Ministranten und Pfarrprovisor Franz Starlinger sowie Pfarrgemeinderatsobfrau Christine Avbely.

Nach nur zehnmonatiger Bau-zeit konnte Bischof Manfred Scheuer am 14. Jänner 2018 das neu erbaute Pfarrheim „JakobiZentrum“ in Roitham am Traunfall segnen. Der Finanzobmann der Pfarre Ing. Peter Gruber dankte allen Beteiligten, dass dieses Projekt der 1640 Katholik/innen zählenden Pfarre so rasch umgesetzt werden konnte. Das neue Zentrum kostet an die 520.000 Euro. Mehr als 5000 Robotstunden wurden von der Bevölkerung für den Bau geleistet und die Katholische Frauenbewegung trug 46.000 Euro, das Katholische Bildungswerk 10.000 Euro und die Goldhaubenfrauen 7.700 Euro bei. 

Bischof Manfred Scheuer wünschte der Pfarre, dass das neue Zentrum ein Ort der Begegnung werde und Gemeinschaft erfahrbar mache. Nach dem feierlichen Gottesdienst ging es in einem Festzug mit Musik, Feuerwehr, Goldhaubenfrauen sowie Vetreter/innen von Gemeinde und Vereinen zum neuen JakobiZentrum. 

Das alte Pfarrzentrum wurde vor vierzig Jahren errichtet und konnte nicht mehr saniert, sondern musste abgerissen werden. 

Bildquelle: Pfarre

Keywords: 2018/03

Seite empfehlen

Meistgelesen

Die 5 meistgelesenen Artikel der letzten 7 Tage:

Ein Plakat wird zum Gesicht
Sie wollen gutes Leben für alle. Dafür setzen sich Frauen beim Familienfas ...

Das halbe Jahr ist Fastenzeit
Dem Fasten kommt in der orthodoxen Kirche eine besondere Bedeutung zu. Wäh ...

Starke Mädchen und Frauen für den Frieden
Gewalt an Frauen ist in Kolumbien weit verbreitet. „Vamos Mujer“ bietet Pr ...

Zukunft positiv gestalten
Geschichte ist das, was herauskommt, wenn Menschen und Gesellschaften Zuku ...

Denkmal: Wie man sich täuschen kann
Da war wohl der Fliesenleger des Friedensreich Hundertwasser am Werk. Gera ...