02.01.2016

Lokales

Wenn sich Sternsinger weiß schminken

Flüchtlinge gehen in Katsdorf als Sternsinger. Pfarrer Franz Wenigwieser verbindet dieses Engagement mit einer originellen Idee.

Freuen sich schon aufs Sternsingen Ahmed (links) und Philip (rechts). Rageed hilft beim Schminken.

Katsdorf. Die Sternsinger machen sich bald wieder auf den Weg. In Katsdorf klinken sich neun Flüchtlinge in die ­Aktion ein. Mit Ahmed aus Somalia wird außerdem ein Moslem beim Sternsingen mit von der Partie sein. Katsdorfs Pfarrer Franz Wenigwieser verbindet dieses Engagement mit einer originellen Idee. Die dunkelhäutigen Afrikaner werden sich weiß schminken. Nur Tumde aus Nigeria bleibt, wie er ist, um den Caspar darzustellen. „Es fühlt sich gut an, etwas tun zu können“, erzählt Tumde. Er freut sich, die Menschen in dem Mühlviertler Ort durch das Sternsingen besser kennenzulernen. 

Bevor die Sternsinger starten, gibt es in Katsdorf eine ­weitere Spezialität. Am 24. Dezember wird Weihnachten mit einer lebendigen Krippe in der Pfarre gefeiert. Beginn: 16 Uhr.

Bildquelle: KIZ/PS

Keywords: 2015/52, Katsdorf, Sternsinger, Flüchtlinge, Wenigwieser

Seite empfehlen

Meistgelesen

Die 5 meistgelesenen Artikel der letzten 7 Tage:

Unvergessliche Sternstunden
Kirchenmusik auf hohem Niveau, 724 Kirchenkonzerte und an die 130.000 Besu ...

Leichter, schwerer Schnee
Eine kleine Wintergeschichte

Gehörlose Sternsinger
Unterwegs in Linz-Urfahr

Gemeinsam singen, Spenden sammeln und Pizzabrot essen
24 Sternsinger für den guten Zweck in der Pfarre Kirchdorf unterwegs

Spendenrekord in Feldkirchen
Mit 14.737,58 Euro erreichten die Sternsinger in Feldkirchen an der Donau ...