02.01.2016

Lokales

Wenn sich Sternsinger weiß schminken

Flüchtlinge gehen in Katsdorf als Sternsinger. Pfarrer Franz Wenigwieser verbindet dieses Engagement mit einer originellen Idee.

Freuen sich schon aufs Sternsingen Ahmed (links) und Philip (rechts). Rageed hilft beim Schminken.

Katsdorf. Die Sternsinger machen sich bald wieder auf den Weg. In Katsdorf klinken sich neun Flüchtlinge in die ­Aktion ein. Mit Ahmed aus Somalia wird außerdem ein Moslem beim Sternsingen mit von der Partie sein. Katsdorfs Pfarrer Franz Wenigwieser verbindet dieses Engagement mit einer originellen Idee. Die dunkelhäutigen Afrikaner werden sich weiß schminken. Nur Tumde aus Nigeria bleibt, wie er ist, um den Caspar darzustellen. „Es fühlt sich gut an, etwas tun zu können“, erzählt Tumde. Er freut sich, die Menschen in dem Mühlviertler Ort durch das Sternsingen besser kennenzulernen. 

Bevor die Sternsinger starten, gibt es in Katsdorf eine ­weitere Spezialität. Am 24. Dezember wird Weihnachten mit einer lebendigen Krippe in der Pfarre gefeiert. Beginn: 16 Uhr.

Bildquelle: KIZ/PS

Keywords: 2015/52, Katsdorf, Sternsinger, Flüchtlinge, Wenigwieser

Seite empfehlen

Meistgelesen

Die 5 meistgelesenen Artikel der letzten 7 Tage:

Bauarbeiten im Mariendom begonnen
Der Fronleichnamsgottesdienst war die letzte Messfeier im Mariendom in Lin ...

„Ohne Freiwillige und Hilfsorganisationen wäre Österreich gescheitert“
Die Flüchtlinge werden ziemlich sicher ein Thema des Wahlkampfes im Herbst ...

„Wir sind einander gegeben, um voneinander zu lernen“
Zwei traditionelle Feste, die in eine gemeinsame ökumenische Begegnung mün ...

Zwischen Bloßstellen und Verharmlosen
Die Schularbeit ist danebengegangen. Aus Angst vor der Auseinandersetzung ...

Wir feiern, was uns verbindet
Der evangelische Kirchentag zur Feier von „500 Jahre Reformation“ und Fron ...