02.01.2016

Lokales

Wenn sich Sternsinger weiß schminken

Flüchtlinge gehen in Katsdorf als Sternsinger. Pfarrer Franz Wenigwieser verbindet dieses Engagement mit einer originellen Idee.

Freuen sich schon aufs Sternsingen Ahmed (links) und Philip (rechts). Rageed hilft beim Schminken.

Katsdorf. Die Sternsinger machen sich bald wieder auf den Weg. In Katsdorf klinken sich neun Flüchtlinge in die ­Aktion ein. Mit Ahmed aus Somalia wird außerdem ein Moslem beim Sternsingen mit von der Partie sein. Katsdorfs Pfarrer Franz Wenigwieser verbindet dieses Engagement mit einer originellen Idee. Die dunkelhäutigen Afrikaner werden sich weiß schminken. Nur Tumde aus Nigeria bleibt, wie er ist, um den Caspar darzustellen. „Es fühlt sich gut an, etwas tun zu können“, erzählt Tumde. Er freut sich, die Menschen in dem Mühlviertler Ort durch das Sternsingen besser kennenzulernen. 

Bevor die Sternsinger starten, gibt es in Katsdorf eine ­weitere Spezialität. Am 24. Dezember wird Weihnachten mit einer lebendigen Krippe in der Pfarre gefeiert. Beginn: 16 Uhr.

Bildquelle: KIZ/PS

Keywords: 2015/52, Katsdorf, Sternsinger, Flüchtlinge, Wenigwieser

Seite empfehlen

Meistgelesen

Die 5 meistgelesenen Artikel der letzten 7 Tage:

50 Jahre und ein Neubeginn
Stift Wilhering feiert goldenes Priesterjubiläum von Pater Theobald Grüner ...

Propst Markus: „Ich verstehe mich nicht als Macher“
Am 13. Mai 2016 zum Propst des Stiftes Reichersberg gewählt, empfing Marku ...

Balduin Baum
Cartoon

Doppelmoral
Betteln ist in der Linzer Innenstadt verboten. Doch professionelle Sammler ...

Agonie und Überlebenskampf
Beim 69. Internationalen Filmfestival in Locarno prägte die Diskrepanz zwi ...