16.05.2017

Gesellschaft

Schülerinnen beweisen Solidarität mit Senioren

Am Montag, 15. Mai hat die KirchenZeitung die diesjährigen Solidaritätspreise im Linzer Landhaus verliehen. Mit diesem Preis werden Personen geehrt, die sich durch richtungsweisendes solidarisches Handeln auszeichnen und Menschlichkeit verbreiten.

Die Schülerinnen der HBLA Elmberg freuen sich über den Solidaritätspreis.

Zu den insgesamt zehn Preisträger/innen zählen der Papa Gruber Kreis, der das Gedenken an die Opfer des Konzentrationslagers Gusen wachhält und Bischof Maximilian Aichern, der für sein Lebenswerk geehrt wurde. Wie junge Menschen Solidarität mit alten und pflegebedürftigen Menschen zum Ausdruck bringen können, zeigt die 3a-Klasse der HBLA Elmberg in Linz. Elf Schülerinnen und ein Schüler haben gemeinsam mit den Bewohner/innen des Alten- und Pflegeheims in Hartkirchen den Räumen eine persönliche Note gegeben.

Bildquelle: KIZ/Franz Litzlbauer

Keywords: 2017/20

Seite empfehlen

Meistgelesen

Die 5 meistgelesenen Artikel der letzten 7 Tage:

Wie die Pfarren geleitet werden
Mit dem Beginn des neuen Arbeitsjahres im September sind die Personalverän ...

Abschiedsfest für Willi Vieböck
Der scheidende Pastoralamtsdirektor der Diözese Linz erhielt am 15. Septem ...

Denk Mal: Ohne Auto
Mehr Straßen bedeuten mehr Autoverkehr. Am 22. September könnte das anders ...

Ein Fest im Namen der Demenz
Etwa 130.000 Menschen in Österreich leiden an einer Demenzerkrankung, Zahl ...

Wie die Kirche auf das Ende der Monarchie reagiert hat
Der Zerfall der Habsburgermonarchie kam für die Bischöfe einem Erdbeben gl ...