08.08.2017

Kultur

Engel und Weisenbläser

Die Pfarrkirche Waldburg beherbergt drei kostbare Flügelaltäre. Zum Marienfest am 15. August wird das 500-Jahr-Jubiläum des Hochaltars besonders gefeiert. Festmesse, Frühschoppen und Weisenblasen.

Die musizierenden Engel am Laurentius-Altar.

Die drei Heiligen Frauen: im Schrein des 500-jährigen Hauptaltares Magdalena, Maria und Katharina.

In kleinen Gruppen spielen die Weisenbläser/innen, dazu wird getanzt.

Zwei Mal ist die Jahreszahl 1517 in den Hauptaltar der Pfarrkirche Waldburg eingraviert. Die berühmten Flügelaltäre der ehemaligen Mutterpfarre von Reichenthal im Mühlkreis stammen aus dieser Zeit. 500 Jahre müssen sie jetzt sein. Nirgendwo sonst in der Region befinden sich noch drei Altäre in einer Kirche. Mit Kefermarkt, der Kirche St. Michael in Oberrauchenödt und auch Pesenbach zählen diese Altäre zu den kulturgeschichtlichen Juwelen des Mühlviertels. „Die Kirche“, sagt Altpfarrer Thomas Eppacher, „war den früheren Generationen sehr viel wert“. Im Schrein des Hochaltares: Maria mit dem Kind, daneben die zwei weiteren „Heiligen Frauen“, Maria Magdalena und Katharina. Der Altar zeigt Szenen aus dem Leben der Hl. Magdalena. Sie ist die Kirchenpatronin von Waldburg. Am linken Seitenaltar, dem ein paar Jahre jüngeren Laurentiusaltar, sind die Engel von den Freistädter Künstlern besonders schön dargestellt. Sie spielen auf Instrumenten, wie sie damals in der Gegend wohl üblich waren.
Ein besonderes musikalisches Erlebnis wird es heuer am Mariä Himmelfahrtstag, dem 15. August geben. Vier Musikanten werden, untermalt vom Akkordeon,  die „Pöhamer Musikantenmesse“ spielen. „Schauet auf zum Himmel“ heißt das Eingangsstück. Es ist der Himmel, in den Maria „als erste unter den Frauen“ aufgenommen ist.
Nach der Festmesse und der Kräutersegnung, laden der Musikverein und die Goldhaubengruppe zum Trachtentag mit einem Frühschoppen ein. Am Nachmittag wartet ab 13 Uhr das Zweite Waldburger Weisenblasen auf die Gäste. „Das Weisenblasen erfreut sich generell steigender Beliebtheit, auch bei den Musikanten“, erzählt  Josef Freudenthaler, Obmann des Musikvereins Waldburg.   Die Vielfalt der von Musikern aus allen Himmelsrichtungen präsentierten Weisen kommt beim Publikum gut an. «

- Di., 15. August 2017, 8.30 Uhr Musikantenmesse mit Kräuterweihe in der Pfarrkirche, 9.30 Uhr Frühschoppen im Pfarrgarten mit der Pierbacher Musikkapelle, 13 Uhr Waldburger Weisenblasen, Grillspezialitäten & Mehlspeisen.

Bildquelle: KIZ/mf (2); MV Waldburg

Autor/in:  M. F.

Keywords: 2017/32

Seite empfehlen

Meistgelesen

Die 5 meistgelesenen Artikel der letzten 7 Tage:

Alkohol legt Schalter um
Die 19-jährige Christina Endmayer gewann bereits zum zweiten Mal den Redew ...

Hochfest
Am 15. August wird das Hochfest Mariä Himmelfahrt gefeiert. Seit dem 6. Ja ...

Christen als Fuß-Wascher
Der Pastoraltheologe Paul. M. Zulehner erläutert die Studie über die Relig ...

Mit dem Handy den Rosenkranz beten
Spielen, lesen, fotografieren und telefonieren – das alles ist auf dem Han ...

„Freundschaft ist heilig!“
Chorgemeinschaft Dörnbach beim Liborifest 2017 in Paderborn