14.02.2018

Kommentar

Zukunft positiv gestalten

Geschichte ist das, was herauskommt, wenn Menschen und Gesellschaften Zukunft zu gestalten versuchen. Kommentar von Heinz Niederleitner.

Das Gedenkjahr 2018 ist mit der Hoffnung verbunden, dass man aus Geschichte in groben Zügen lernen kann. Es wäre schon viel gewonnen, wenn gerade bei jungen Menschen die große Bedeutung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit ankommt. Vielleicht kann man aber noch etwas lernen: Geschichte ist das, was herauskommt, wenn Menschen und Gesellschaften Zukunft zu gestalten versuchen. Hier sind in den letzten 100 Jahren katastrophale Fehler passiert, vieles ist aber – gerade nach 1945 – auch gelungen. Die historische Erkenntnis, dass es an sich möglich ist, die Zukunft positiv zu gestalten, täte uns in unserer zukunftsvergessenen Zeit gut. 

Autor/in:  Heinz Niederleitner

Keywords: 2018/07

Seite empfehlen

Meistgelesen

Die 5 meistgelesenen Artikel der letzten 7 Tage:

Ein Plakat wird zum Gesicht
Sie wollen gutes Leben für alle. Dafür setzen sich Frauen beim Familienfas ...

Das halbe Jahr ist Fastenzeit
Dem Fasten kommt in der orthodoxen Kirche eine besondere Bedeutung zu. Wäh ...

Starke Mädchen und Frauen für den Frieden
Gewalt an Frauen ist in Kolumbien weit verbreitet. „Vamos Mujer“ bietet Pr ...

Zukunft positiv gestalten
Geschichte ist das, was herauskommt, wenn Menschen und Gesellschaften Zuku ...

Denkmal: Wie man sich täuschen kann
Da war wohl der Fliesenleger des Friedensreich Hundertwasser am Werk. Gera ...