12.09.2017

Lokales

Zauber des Anfangs

Für fast die Hälfte der insgesamt 8000 neu gewählten Pfarrgemeinderäte ist es das erste Arbeitsjahr in ihrer neuen Aufgabe. Nach der Wahl vom März und den ersten Sitzungen im Frühjahr beginnt jetzt so richtig die Arbeit. Die KirchenZeitung unterstützt sie mit dem Themenschwerpunkt „Zauber des Anfangs“.

Christ/innen hinterlassen Spuren. Der Fisch gilt als uraltes Erkennungszeichen der ersten Christinnen und Christen.

Dr. Christoph Niemand, Professor für Neues Testament in Linz, ist Autor der Reihe „Zauber des Anfangs“.

Aktion für treue Leser/innen

„Warum eigentlich tue ich mir das an?“ So mögen sich nicht nur die Neuen fragen, wenn es einmal schwierig wird. Auch Leute, die schon lange in der Pfarre mitarbeiten, brauchen Motivation.
Christoph Niemand, Professor für Bibelwissenschaften in Linz, wird ab Ende September in der KirchenZeitung erzählen, wie es mit dem Christentum begonnen hat, was die Menschen damals fasziniert hat und was das Christliche ausmacht.
Wer die Sache Jesu zum Blühen bringen will, muss selber aus ihr leben. Aus der Motivationskraft des Evangeliums kommt die Freude an der Arbeit. Die neue Reihe der KirchenZeitung will hineinführen in diesen „Zauber des Anfangs“. 

Neuaufbruch

Für die Diözese Linz bedeutet das neue Arbeitsjahr insgesamt einen Neuaufbruch. Am 11. November wird bei einem Diözesanforum aller diözesanen Beratungsgremien ein Reformprozess für die katholische Kirche von Oberösterreich im Blick auf das Jahr 2030 auf den Weg gebracht werden.  
In den Dekanaten Schärding – im Oktober – und Weyer – im November – werden die ersten Dekanatsvisitationen stattfinden. Bischof Manfred Scheuer, Bischofsvikar Wilhelm Vieböck und Generalvikar Severin Lederhilger werden in diesen Dekanaten unterwegs sein. Nicht um Kontrolle, um eine Stärkung im Glauben wird es bei diesen Visitationen gehen. Die KirchenZeitung wird auch davon ausführlich berichten. 

Vortrag

Am Donnerstag, 5. Oktober 2017, 19 Uhr, wird Christoph Niemand im Bildungshaus Schloss Puchberg einen Vortrag zum „Zauber des Anfangs“ halten. Dazu laden die KirchenZeitung, das Bibelwerk und Schloss Puchberg herzlich ein. 

Anmeldung: Tel. 0732/76 10-32 31 (Bibelwerk)

Kurz-Abo zur Serie

Weil „Zauber des Anfangs“ als Grundmotiv christlichen Lebens für alle Christinnen und Christen wichtig ist, bieten wir die sechs Ausgaben ab 28. September zum Preis von 6 Euro in einem Kurzabonnement an. 

Bestellungen für ein Kurzabo „6 Wochen um nur 6 Euro“ – auch als Geschenk möglich): Tel. 0732/76 10-39 39, abo [at] kirchenzeitung.at

Für treue Leser/innen

Sie wird die erste und bislang einzige Familienbibel in der neuen Einheitsübersetzung der Bibel sein. Im Oktober erscheint diese vom Bibelwerk Linz erstellte Fami­lienbibel. KirchenZeitungs-Leser/innen, die ein Jahresabonnement haben, erhalten als Dank für ihre Treue diese Prachtbibel zum Sonderpreis portofrei um nur 17 Euro (statt 30 Euro plus Versand). 

Ebenso können Jahresabonnent/innen der KirchenZeitung ein Original-Glaskreuz aus der Glaswerkstätte Schlierbach zum stark ermäßigten Preis von nur 20 Euro bestellen. Die Kreuze werden exklusiv für KiZ-Leserinnen handgefertigt.

Bildquelle: Stockfoto Tyler Olson, KiZ/Archiv

Keywords: 2017/37

Seite empfehlen

Meistgelesen

Die 5 meistgelesenen Artikel der letzten 7 Tage:

Adel verpflichtet?
Wie ein Symposium der Paneuropa-Bewegung als Provokation daherkommt. Ein K ...

Die Kunst schlägt Brücken
Nicht nur über Spenden – so wichtig sie sind – können „reiche Europäer“ mi ...

Wechsel beim Forum St. Severin
Paul Grünbacher wurde von den Mitgliedern des Forums St. Severin (früher: ...

Starke Wurzeln trotzen dem Sturm
Das Bild der „Verwurzelung“ steht für mich für den Kern der Kindererziehun ...

Im Gedenken
Christof Kraxberger, Ständiger Diakon in der Pfarre Linz-Hl. Geist, ist am ...