17.11.2017

Gesellschaft

Elisabethsammlung am Tag der Armen

Papst Franziskus hat den 19. November heuer erstmals zum „Welttag der Armen“ ausgerufen. Die Caritas bittet am Elisabethsonntag in den Pfarren um Spenden.

Alleinerzieherinnen sind besonders armutsgefährdet.

Armutsgefährdet sind laut der europäischen Statistik für Einkommen und Lebensbedingungen (EU-SILC) besonders Alleinerzieher/innen und Familien mit mindestens drei Kindern. Bei beiden Gruppen liegt die Armutsgefährdungsquote fast doppelt so hoch wie bei der Gesamtbevölkerung. Die Caritas OÖ hilft u.a. in zwölf Sozialbetreuungseinrichtungen. Im Rahmen der Elisabethsammlung am 19. November bittet sie in den Pfarren um Spenden.
www.caritas.at

Bildquelle: Caritas/Aleksandra Pawloff

Keywords: 2017/46

Seite empfehlen

Meistgelesen

Die 5 meistgelesenen Artikel der letzten 7 Tage:

In memoriam Prof. Günter Rombold
Der Priester und international bekannte Kunstexperte em. Prof. Günter Romb ...

Weihnachten als Belastungsprobe
Scheidung, Trauer, Einsamkeit. Zu Weihnachten will bei manchen Menschen nu ...

Mit dem Handy Weihnachts-Gottesdienste finden
Mit einer neuen App auf dem Handy können Weihnachtsgottesdienste gesucht u ...

Das Abendland steht noch
Nach der Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs, die staatliche Ehe auch ...

„Kein gesellschaftlicher Konsens mehr über die Ehe“
Zum Teil sehr heftig haben Vertreter der römisch-katholischen Kirche die Ö ...