14.03.2017

Lokales

DA.FÜR

Am Sonntag, 19. März 2017 laden die Pfarren zur Pfarrgemeinderats-Wahl ein. Rund 4900 Pfarrgemeinderätinnen und -räte sollen dafür sorgen, dass die Pfarren gute Orte für das Leben bleiben.

Rund 760.000 oö. Katholik/innen sind am Sonntag eingeladen, bei der Pfarrgemeinderats-Wahl mitzustimmen.

Papst war Benedikt XVI. – und Bischof von Linz Ludwig Schwarz. So war es 2012, als zum letzten Mal die Pfarrgemeinderäte neu gewählt wurden. Unter Papst Franziskus und mit Diözesanbischof Manfred Scheuer sind am kommenden Sonntag, 19. März die Katholikinnen und Katholiken Oberösterreichs erneut aufgerufen, ihre Pfarrgemeinderäte zu wählen.

In den nächsten fünf Jahren sollen fast 5000 gewählte Pfarrgemeinderäte dafür sorgen, dass die Pfarren gute Orte für das Leben bleiben. „Ich bin da.für“ lautet das Motto der Wahl. Dass jemand da ist, mit dem man die Freuden und Sorgen des Lebens teilen kann oder wenn eine Not drückt, das gehört zum Um und Auf der Kirche. Letztlich geht es darum, das Dasein Gottes in der Welt spüren zu lassen.       

Bildquelle: PGR/Putz

Keywords: 2017/11, Pfarrgemeinderatswahl

Seite empfehlen

Meistgelesen

Die 5 meistgelesenen Artikel der letzten 7 Tage:

Wie die Pfarren geleitet werden
Mit dem Beginn des neuen Arbeitsjahres im September sind die Personalverän ...

Abschiedsfest für Willi Vieböck
Der scheidende Pastoralamtsdirektor der Diözese Linz erhielt am 15. Septem ...

Denk Mal: Ohne Auto
Mehr Straßen bedeuten mehr Autoverkehr. Am 22. September könnte das anders ...

Ein Fest im Namen der Demenz
Etwa 130.000 Menschen in Österreich leiden an einer Demenzerkrankung, Zahl ...

Wie die Kirche auf das Ende der Monarchie reagiert hat
Der Zerfall der Habsburgermonarchie kam für die Bischöfe einem Erdbeben gl ...